Angebote zu "Kinder" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Wir haben ein Kind - Wie fördert uns der Staat?
5,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Beck-BasistitelAlles was Sie zur staatlichen Förderung von Kindern wissen müssenZum WerkDie Broschüre bringt Licht in das Dickicht der zahlreichen staatlichen Förderleistungen. Sie zeigt allen werdenden Müttern, Eltern, Großeltern, Alleinerziehenden, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, welche Rechte auf staatliche Hilfen sie haben und wie sie die Hilfen auch tatsächlich erhalten.Vorgestellt werden u.a:- Entgeltfortzahlung für werdende Mütter,- Mutterschaftsgeld,- Elterngeld und Elternzeit,- Betreuungsgeld,- Kindergeld und Kindergeldzuschlag,- Leistungen für arme Kinder,- Gesundheitsleistungen für Kinder,- Freistellung von der Arbeit bei kranken Kindern,- Krankengeld bei Erkrankung des Kindes,- Leistungen für behinderte Kinder,- Kinderbetreuungsanspruch,- Wohngeld und Kinderwohngeld,- Kinder- und Jugendhilfe,- Kinderfreibeträge,- Freibeträge für Alleinerziehende,- Unterhaltsvorschuss,- Steuerliche Absetzbarkeit von Schul- und Betreuungskosten,- Bildungs- undTeilhabepakete,- Ausbildungsförderung nach BAföG und SGB III.Vorteile auf einen Blick- leicht verständliche Sprache- übersichtliche Checklisten und Rechenbeispiele.Zu den AutorenErstellt ist die Broschüre von Juristen des Paritätischen Gesamtverbandes, die die Fragen und Probleme von Ratsuchenden aus der täglichen Beratungsarbeit kennen und langjährige sozialrechtliche Erfahrungen haben.ZielgruppeAlle Mütter und Väter, Großeltern, Alleinerziehende, Jugendliche und junge Erwachsene sowie alle, denen die Förderung von Kindern am Herzen liegen.

Anbieter: buecher
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Dokumentation für das Jahr 2012
152,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Jahrbuch des Sozialrechts informiert zuverlässig und umfassend über die Entwicklungen im Sozialrecht. Einmal pro Jahr bietet es einen hervorragenden zusammenfassenden, systematischen Überblick über den aktuellen Stand dieses Rechtsgebiets. Aber auch über das aktuelle Tagesgeschehen hinaus eröffnet es ein erstklassiges Diskussionsforum für sozialrechtliche Problemstellungen. Der Leser sichert sich mit Beiträgen renommierter Spezialisten aus Wissenschaft und Praxis Informationen u. a.- zu allen Bereichen der Sozialversicherung,- zu Arbeitsförderung und Grundsicherung für Arbeitsuchende,- zu Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen,- zu der sozialen Entschädigung,- zu Eltern- und Kinder- und Wohngeld,- zu der Sozial- und Jugendhilfe,- zum landwirtschaftlichen Sozialrecht- zum Prozessrecht sowie- zum europäischen und internationalen Sozialrecht.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
WoGG - Das neue Wohngeldrecht
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Leistungsverbesserungen beim Wohngeld Mit den Leistungsverbesserungen ab 1. Januar 2016 erhalten mehr Haushalte als bisher Wohngeld. Insbesondere Familien, Alleinerziehende und Rentner, die bisher auf Existenzsicherungsleistungen (Hartz IV, Sozialhilfe, Grundsicherung im Alter) angewiesen waren, können dann vorrangig Leistungen nach dem neuen Wohngeldgesetz erhalten. Gleichzeitig wird das Prüfungs- und Bewilligungsverfahren durch Generalisierung, Pauschalierung und Neugestaltung der Nachweis- und Mitteilungspflichten gestrafft. Wohngeldberechtigung Begriff des zu berücksichtigenden Haushaltsmitglied Schnittstellen zu anderen Sozial- und Transferleistungen Einkommensermittlung Höhe der zu berücksichtigenden Miete bzw. Belastung Antragstellung und Bewilligungsverfahren Eingegangen wird dabei auch auf besondere Personengruppen wie Auszubildende, Freiwillig Wehrdienstleistende, Ausländer, Asylbewerber, Geduldete, Heimbewohner, Schwerbehinderte Menschen, Alleinerziehende sowie Kinder von getrennt lebenden Eltern, die zur Betreuung das paritätische Wechselmodell gewählt haben. Wohngeldreform 2016: Zum schnellen Verstehen der Neuerungen sind die Änderungen im Wohngeldgesetz und in der Wohngeldverordnung mit Unterstreichungen gekennzeichnet. Im Erläuterungsteil wird gesondert auf wichtige Änderungen durch die Reform hingewiesen. Diese Arbeitshilfe ist bestens geeignet für Sozial- und Rentenberatungsstellen, für Betreuer hilfebedürftiger Menschen sowie für die Betroffenen selbst. Für Mitarbeiter in Jobcentern, bei Sozialhilfeträgern und in der Wohngeldstelle kommen wegen der Neukonzeption vermehrt Fallprüfungen, Identifzierung von Wechselhaushalten und damit verbunden Erstellung von Prüfungsanträgen zu. Auch sie erhalten einen fundierten Überblick.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Jahrbuch des Sozialrechts - Dokumentation für d...
233,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Jahrbuch des Sozialrechts informiert zuverlässig und umfassend über die Entwicklungen im Sozialrecht. Einmal pro Jahr bietet es einen hervorragenden zusammenfassenden, systematischen Überblick über den aktuellen Stand dieses Rechtsgebiets. Aber auch über das aktuelle Tagesgeschehen hinaus eröffnet es ein erstklassiges Diskussionsforum für sozialrechtliche Problemstellungen. Der Leser sichert sich mit Beiträgen renommierter Spezialisten aus Wissenschaft und Praxis Informationen u. a. - zu allen Bereichen der Sozialversicherung, - zu Arbeitsförderung und Grundsicherung für Arbeitsuchende, - zu Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen, - zu der sozialen Entschädigung, - zu Eltern- und Kinder- und Wohngeld, - zu der Sozial- und Jugendhilfe, - zum landwirtschaftlichen Sozialrecht - zum Prozessrecht sowie - zum europäischen und internationalen Sozialrecht. Bestellen Sie das Jahrbuch des Sozialrechts, Band 33, jetzt zum günstigen Subskriptionspreis!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Wir haben ein Kind - Wie fördert uns der Staat?
8,40 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Beck-Basistitel Alles was Sie zur staatlichen Förderung von Kindern wissen müssen Zum Werk Die Broschüre bringt Licht in das Dickicht der zahlreichen staatlichen Förderleistungen. Sie zeigt allen werdenden Müttern, Eltern, Grosseltern, Alleinerziehenden, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, welche Rechte auf staatliche Hilfen sie haben und wie sie die Hilfen auch tatsächlich erhalten. Vorgestellt werden u.a: - Entgeltfortzahlung für werdende Mütter, - Mutterschaftsgeld, - Elterngeld und Elternzeit, - Betreuungsgeld, - Kindergeld und Kindergeldzuschlag, - Leistungen für arme Kinder, - Gesundheitsleistungen für Kinder, - Freistellung von der Arbeit bei kranken Kindern, - Krankengeld bei Erkrankung des Kindes, - Leistungen für behinderte Kinder, - Kinderbetreuungsanspruch, - Wohngeld und Kinderwohngeld, - Kinder- und Jugendhilfe, - Kinderfreibeträge, - Freibeträge für Alleinerziehende, - Unterhaltsvorschuss, - Steuerliche Absetzbarkeit von Schul- und Betreuungskosten, - Bildungs- und Teilhabepakete, - Ausbildungsförderung nach BAföG und SGB III. Vorteile auf einen Blick - leicht verständliche Sprache - übersichtliche Checklisten und Rechenbeispiele. Zu den Autoren Erstellt ist die Broschüre von Juristen des Paritätischen Gesamtverbandes, die die Fragen und Probleme von Ratsuchenden aus der täglichen Beratungsarbeit kennen und langjährige sozialrechtliche Erfahrungen haben. Zielgruppe Alle Mütter und Väter, Grosseltern, Alleinerziehende, Jugendliche und junge Erwachsene sowie alle, denen die Förderung von Kindern am Herzen liegen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Sozialrecht
172,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Sozialrecht ist ein sehr komplexes Rechtsgebiet, mit dem sich auch Interessenvertreter befassen müssen. Viele arbeitsrechtliche Fragen sind ohne einen Blick auf die sozialrechtlichen Folgen nicht zu beantworten. Klar und verständlich erläutert der Kompaktkommentar daher das gesamte Sozialrecht – konzentriert aufbereitet in einem Band. Die Kommentierungen beschränken sich dabei auf die wesentlichen Vorschriften, die für die Beratung von Arbeitnehmern notwendig sind. Die Kernpunkte: • die Kranken-, Renten-, Unfall- und Pflegeversicherung • die Arbeitsförderung • die Grundsicherung und die Sozialhilfe • Wohngeld, Kindergeld und Elterngeld • das Schwerbehindertenrecht • der Sozialdatenschutz Alle wichtigen Neuerungen – eIngearbeitet und kommentiert: • 8. Gesetz zur Änderung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch – Ergänzung personalrechtlicher Bestimmungen • BUK Neuorganisationsgesetz Gesetz zur Neuorganisation der bundesunmittelbaren Unfallkassen • Gesetz zur Anpassung steuerlicher Regelungen an die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts • GKV-Finanzstruktur- und Qualitäts-Weiterentwicklungsgesetz • Präventionsgesetz • GKV-Versorgungsstärkungsgesetz • Kinder- und Jugendhilfeverwaltungsvereinfachungsgesetz • RV-Leistungsverbesserungsgesetz • Tarifautonomiestärkungsgesetz Die Herausgeberinnen und Herausgeber: Dr. Natalie Brall, Juristin, Referatsleiterin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Berlin. Dr. Judith Kerschbaumer, Rechtsanwältin, Leiterin des Bereichs Sozialpolitik in der Bundesverwaltung von ver.di, Berlin. Ulrich Scheer, Präsident des Sozialgerichts, Duisburg: Bernd Westermann, Richter (a.D.) am Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen. Die Autorinnen und Autoren: Katie Baldschun, Stefan Bell, Natalie Brall, Stefani Dach, Christian Fraatz, Martin Gerlach, Dr. Bettina Graue, Sebastian Herbst, Uta Holtmann, Dr. Judith Kerschbaumer, Michael Kossens, Volker Mischewski, Robert Nazarek, Evelyn Räder, Annett Reinkober, Thomas Reyels, Ulrich Scheer, Uwe Söhngen, Peter Wedde, Bernd Westermann, Regine Windirsch.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
WoGG - Das neue Wohngeldrecht
16,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Leistungsverbesserungen beim Wohngeld Mit den Leistungsverbesserungen ab 1. Januar 2016 erhalten mehr Haushalte als bisher Wohngeld. Insbesondere Familien, Alleinerziehende und Rentner, die bisher auf Existenzsicherungsleistungen (Hartz IV, Sozialhilfe, Grundsicherung im Alter) angewiesen waren, können dann vorrangig Leistungen nach dem neuen Wohngeldgesetz erhalten. Gleichzeitig wird das Prüfungs- und Bewilligungsverfahren durch Generalisierung, Pauschalierung und Neugestaltung der Nachweis- und Mitteilungspflichten gestrafft. Wohngeldberechtigung Begriff des zu berücksichtigenden Haushaltsmitglied Schnittstellen zu anderen Sozial- und Transferleistungen Einkommensermittlung Höhe und Berechnungsmodalitäten bezogen auf die unterschiedlichen Lebenssituationen (Alleinerziehende, Rentner, Mischhaushalte) und dem jeweiligen örtlichen Mietenniveau (Mietenstufe) Antragstellung und Bewilligungsverfahren Eingegangen wird dabei auch auf besondere Personengruppen wie Auszubildende, Freiwillig Wehrdienstleistende, Ausländer, Asylbewerber, Geduldete, Heimbewohner, Schwerbehinderte Menschen, Alleinerziehende sowie Kinder von getrennt lebenden Eltern, die zur Betreuung das paritätische Wechselmodell gewählt haben. Wohngeldreform 2016: Zum schnellen Verstehen der Neuerungen sind die Änderungen im Wohngeldgesetz und in der Wohngeldverordnung mit Unterstreichungen gekennzeichnet. Im Erläuterungsteil wird gesondert auf wichtige Änderungen durch die Reform hingewiesen. Diese Arbeitshilfe ist bestens geeignet für Sozial- und Rentenberatungsstellen, für Betreuer hilfebedürftiger Menschen sowie für die Betroffenen selbst. Für Mitarbeiter in Jobcentern, bei Sozialhilfeträgern und in der Wohngeldstelle kommen wegen der Neukonzeption vermehrt Fallprüfungen, Identifzierung von Wechselhaushalten und damit verbunden Erstellung von Prüfungsanträgen zu. Auch sie erhalten einen fundierten Überblick.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Das Bildungs- und Teilhabepaket
3,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Projektarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, Organisation, Note: 1,3, Fachhochschule Lausitz in Cottbus, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Bildungs- und Teilhabepaket, kurz Bildungspaket, nachfolgend BuT, ist eine seit 2011 bestehende Sozialleistung. Lanciert wurde diese von Ursula von der Leyen (CDU), der damaligen Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (zwischenzeitlich Bundesministerin für Arbeit und Soziales, mittlerweile Verteidigungsministerin). Ursprünglich war eine 'Chipkarten-Lösung' als organisatorische Methode geplant, jedoch wurde diese Idee auf Grund der zu hohen Kosten, die diese verursachen würde, fallen gelassen (ebd.). Jene materiellen Leistungen, welche dieses Paket beinhaltet, sind für 'Kinder aus armen Familien' angedacht (ebd.). 'Voraussetzung ist, das die Familien der Kinder Hartz-IV-Leistungen, Wohngeld oder den Kinderzuschlag für Geringverdiener beziehen' (vgl. Internetquelle 2). In Zahlen ausgedrückt handelt es sich hierbei um 'rund 2,5 Millionen' minderjährige Betroffene (vgl. Internetquelle 3). Intention von BuT ist das mit Einführung des Paketes anberaumte 'Integrationsvorhaben': Die Leistungen dieser Massnahme 'soll[en] der schwierigen Situation von Kindern aus armen Familien entgegenwirken und sie integrieren' (vgl. Skript Prof. Pütter). Letztendlich stellt es einen Versuch dar, den 'Teufelskreis von Armut und Bildungsdefiziten zu durchbrechen' (ebd.). Ob und inwieweit dieses Unterfangen bisher gelingt, haben einige Umfragen in den letzten Jahren zu ermitteln versucht, auf welche später eingegangen werden soll. Die Frage nach einer verbesserten Lebenssituation für die Kinder durch die Bewilligung von Bildungs- und Teilhabeleistungen findet sich auch in der in Cottbus durchgeführten Befragung wieder.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
WoGG - Das neue Wohngeldrecht
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Leistungsverbesserungen beim Wohngeld Mit den Leistungsverbesserungen ab 1. Januar 2016 erhalten mehr Haushalte als bisher Wohngeld. Insbesondere Familien, Alleinerziehende und Rentner, die bisher auf Existenzsicherungsleistungen (Hartz IV, Sozialhilfe, Grundsicherung im Alter) angewiesen waren, können dann vorrangig Leistungen nach dem neuen Wohngeldgesetz erhalten. Gleichzeitig wird das Prüfungs- und Bewilligungsverfahren durch Generalisierung, Pauschalierung und Neugestaltung der Nachweis- und Mitteilungspflichten gestrafft. Wohngeldberechtigung Begriff des zu berücksichtigenden Haushaltsmitglied Schnittstellen zu anderen Sozial- und Transferleistungen Einkommensermittlung Höhe der zu berücksichtigenden Miete bzw. Belastung Antragstellung und Bewilligungsverfahren Eingegangen wird dabei auch auf besondere Personengruppen wie Auszubildende, Freiwillig Wehrdienstleistende, Ausländer, Asylbewerber, Geduldete, Heimbewohner, Schwerbehinderte Menschen, Alleinerziehende sowie Kinder von getrennt lebenden Eltern, die zur Betreuung das paritätische Wechselmodell gewählt haben. Wohngeldreform 2016: Zum schnellen Verstehen der Neuerungen sind die Änderungen im Wohngeldgesetz und in der Wohngeldverordnung mit Unterstreichungen gekennzeichnet. Im Erläuterungsteil wird gesondert auf wichtige Änderungen durch die Reform hingewiesen. Diese Arbeitshilfe ist bestens geeignet für Sozial- und Rentenberatungsstellen, für Betreuer hilfebedürftiger Menschen sowie für die Betroffenen selbst. Für Mitarbeiter in Jobcentern, bei Sozialhilfeträgern und in der Wohngeldstelle kommen wegen der Neukonzeption vermehrt Fallprüfungen, Identifzierung von Wechselhaushalten und damit verbunden Erstellung von Prüfungsanträgen zu. Auch sie erhalten einen fundierten Überblick.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot