Angebote zu "Wohngeldgesetz" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

WoGG - Das neue Wohngeldrecht
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Leistungsverbesserungen beim Wohngeld Mit den Leistungsverbesserungen ab 1. Januar 2016 erhalten mehr Haushalte als bisher Wohngeld. Insbesondere Familien, Alleinerziehende und Rentner, die bisher auf Existenzsicherungsleistungen (Hartz IV, Sozialhilfe, Grundsicherung im Alter) angewiesen waren, können dann vorrangig Leistungen nach dem neuen Wohngeldgesetz erhalten. Gleichzeitig wird das Prüfungs- und Bewilligungsverfahren durch Generalisierung, Pauschalierung und Neugestaltung der Nachweis- und Mitteilungspflichten gestrafft. Wohngeldberechtigung Begriff des zu berücksichtigenden Haushaltsmitglied Schnittstellen zu anderen Sozial- und Transferleistungen Einkommensermittlung Höhe der zu berücksichtigenden Miete bzw. Belastung Antragstellung und Bewilligungsverfahren Eingegangen wird dabei auch auf besondere Personengruppen wie Auszubildende, Freiwillig Wehrdienstleistende, Ausländer, Asylbewerber, Geduldete, Heimbewohner, Schwerbehinderte Menschen, Alleinerziehende sowie Kinder von getrennt lebenden Eltern, die zur Betreuung das paritätische Wechselmodell gewählt haben. Wohngeldreform 2016: Zum schnellen Verstehen der Neuerungen sind die Änderungen im Wohngeldgesetz und in der Wohngeldverordnung mit Unterstreichungen gekennzeichnet. Im Erläuterungsteil wird gesondert auf wichtige Änderungen durch die Reform hingewiesen. Diese Arbeitshilfe ist bestens geeignet für Sozial- und Rentenberatungsstellen, für Betreuer hilfebedürftiger Menschen sowie für die Betroffenen selbst. Für Mitarbeiter in Jobcentern, bei Sozialhilfeträgern und in der Wohngeldstelle kommen wegen der Neukonzeption vermehrt Fallprüfungen, Identifzierung von Wechselhaushalten und damit verbunden Erstellung von Prüfungsanträgen zu. Auch sie erhalten einen fundierten Überblick.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Wohngeldgesetz
74,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Wohngeld ist ein unabdingbarer Bestandteil unseres sozialen Miet- und Wohnrechts, es hat seit jeher grosse politische und praktische Bedeutung. Durch »Hartz IV« wurde das Wohngeldgesetz grundlegend geändert, die Empfänger von Transferleistungen sind jetzt vom Wohngeld ausgeschlossen. Die 4. Auflage des bewährten Kommentars bietet eine umfassende und praxisorientierte Erläuterung des aktuellen Wohngeldrechts. Schwerpunkte der Kommentierung sind o die Harmonisierung der Einkommensermittlung von Wohngeldgesetz und Wohnraumförderungsgesetz, o die Abgrenzung des Leistungskataloges des Wohngeldgesetzes gegenüber den sonstigen Sozialleistungssystemen, o die Widerspruchsmöglichkeiten der Beteiligten und o die neuen Bewilligungszeiträume. Der »Schwerz« ist der ideale Kommentar für Wohngeldbehörden, Wohngeldempfänger, Rechtsanwälte, Gerichte und Sozialverbände.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
WoGG - Das neue Wohngeldrecht
16,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Leistungsverbesserungen beim Wohngeld Mit den Leistungsverbesserungen ab 1. Januar 2016 erhalten mehr Haushalte als bisher Wohngeld. Insbesondere Familien, Alleinerziehende und Rentner, die bisher auf Existenzsicherungsleistungen (Hartz IV, Sozialhilfe, Grundsicherung im Alter) angewiesen waren, können dann vorrangig Leistungen nach dem neuen Wohngeldgesetz erhalten. Gleichzeitig wird das Prüfungs- und Bewilligungsverfahren durch Generalisierung, Pauschalierung und Neugestaltung der Nachweis- und Mitteilungspflichten gestrafft. Wohngeldberechtigung Begriff des zu berücksichtigenden Haushaltsmitglied Schnittstellen zu anderen Sozial- und Transferleistungen Einkommensermittlung Höhe und Berechnungsmodalitäten bezogen auf die unterschiedlichen Lebenssituationen (Alleinerziehende, Rentner, Mischhaushalte) und dem jeweiligen örtlichen Mietenniveau (Mietenstufe) Antragstellung und Bewilligungsverfahren Eingegangen wird dabei auch auf besondere Personengruppen wie Auszubildende, Freiwillig Wehrdienstleistende, Ausländer, Asylbewerber, Geduldete, Heimbewohner, Schwerbehinderte Menschen, Alleinerziehende sowie Kinder von getrennt lebenden Eltern, die zur Betreuung das paritätische Wechselmodell gewählt haben. Wohngeldreform 2016: Zum schnellen Verstehen der Neuerungen sind die Änderungen im Wohngeldgesetz und in der Wohngeldverordnung mit Unterstreichungen gekennzeichnet. Im Erläuterungsteil wird gesondert auf wichtige Änderungen durch die Reform hingewiesen. Diese Arbeitshilfe ist bestens geeignet für Sozial- und Rentenberatungsstellen, für Betreuer hilfebedürftiger Menschen sowie für die Betroffenen selbst. Für Mitarbeiter in Jobcentern, bei Sozialhilfeträgern und in der Wohngeldstelle kommen wegen der Neukonzeption vermehrt Fallprüfungen, Identifzierung von Wechselhaushalten und damit verbunden Erstellung von Prüfungsanträgen zu. Auch sie erhalten einen fundierten Überblick.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
WoGG - Das neue Wohngeldrecht
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Leistungsverbesserungen beim Wohngeld Mit den Leistungsverbesserungen ab 1. Januar 2016 erhalten mehr Haushalte als bisher Wohngeld. Insbesondere Familien, Alleinerziehende und Rentner, die bisher auf Existenzsicherungsleistungen (Hartz IV, Sozialhilfe, Grundsicherung im Alter) angewiesen waren, können dann vorrangig Leistungen nach dem neuen Wohngeldgesetz erhalten. Gleichzeitig wird das Prüfungs- und Bewilligungsverfahren durch Generalisierung, Pauschalierung und Neugestaltung der Nachweis- und Mitteilungspflichten gestrafft. Wohngeldberechtigung Begriff des zu berücksichtigenden Haushaltsmitglied Schnittstellen zu anderen Sozial- und Transferleistungen Einkommensermittlung Höhe der zu berücksichtigenden Miete bzw. Belastung Antragstellung und Bewilligungsverfahren Eingegangen wird dabei auch auf besondere Personengruppen wie Auszubildende, Freiwillig Wehrdienstleistende, Ausländer, Asylbewerber, Geduldete, Heimbewohner, Schwerbehinderte Menschen, Alleinerziehende sowie Kinder von getrennt lebenden Eltern, die zur Betreuung das paritätische Wechselmodell gewählt haben. Wohngeldreform 2016: Zum schnellen Verstehen der Neuerungen sind die Änderungen im Wohngeldgesetz und in der Wohngeldverordnung mit Unterstreichungen gekennzeichnet. Im Erläuterungsteil wird gesondert auf wichtige Änderungen durch die Reform hingewiesen. Diese Arbeitshilfe ist bestens geeignet für Sozial- und Rentenberatungsstellen, für Betreuer hilfebedürftiger Menschen sowie für die Betroffenen selbst. Für Mitarbeiter in Jobcentern, bei Sozialhilfeträgern und in der Wohngeldstelle kommen wegen der Neukonzeption vermehrt Fallprüfungen, Identifzierung von Wechselhaushalten und damit verbunden Erstellung von Prüfungsanträgen zu. Auch sie erhalten einen fundierten Überblick.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
Wohngeldgesetz
50,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Wohngeld ist ein unabdingbarer Bestandteil unseres sozialen Miet- und Wohnrechts, es hat seit jeher große politische und praktische Bedeutung. Durch »Hartz IV« wurde das Wohngeldgesetz grundlegend geändert, die Empfänger von Transferleistungen sind jetzt vom Wohngeld ausgeschlossen. Die 4. Auflage des bewährten Kommentars bietet eine umfassende und praxisorientierte Erläuterung des aktuellen Wohngeldrechts. Schwerpunkte der Kommentierung sind o die Harmonisierung der Einkommensermittlung von Wohngeldgesetz und Wohnraumförderungsgesetz, o die Abgrenzung des Leistungskataloges des Wohngeldgesetzes gegenüber den sonstigen Sozialleistungssystemen, o die Widerspruchsmöglichkeiten der Beteiligten und o die neuen Bewilligungszeiträume. Der »Schwerz« ist der ideale Kommentar für Wohngeldbehörden, Wohngeldempfänger, Rechtsanwälte, Gerichte und Sozialverbände.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot
WoGG - Das neue Wohngeldrecht
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Leistungsverbesserungen beim Wohngeld Mit den Leistungsverbesserungen ab 1. Januar 2016 erhalten mehr Haushalte als bisher Wohngeld. Insbesondere Familien, Alleinerziehende und Rentner, die bisher auf Existenzsicherungsleistungen (Hartz IV, Sozialhilfe, Grundsicherung im Alter) angewiesen waren, können dann vorrangig Leistungen nach dem neuen Wohngeldgesetz erhalten. Gleichzeitig wird das Prüfungs- und Bewilligungsverfahren durch Generalisierung, Pauschalierung und Neugestaltung der Nachweis- und Mitteilungspflichten gestrafft. Wohngeldberechtigung Begriff des zu berücksichtigenden Haushaltsmitglied Schnittstellen zu anderen Sozial- und Transferleistungen Einkommensermittlung Höhe und Berechnungsmodalitäten bezogen auf die unterschiedlichen Lebenssituationen (Alleinerziehende, Rentner, Mischhaushalte) und dem jeweiligen örtlichen Mietenniveau (Mietenstufe) Antragstellung und Bewilligungsverfahren Eingegangen wird dabei auch auf besondere Personengruppen wie Auszubildende, Freiwillig Wehrdienstleistende, Ausländer, Asylbewerber, Geduldete, Heimbewohner, Schwerbehinderte Menschen, Alleinerziehende sowie Kinder von getrennt lebenden Eltern, die zur Betreuung das paritätische Wechselmodell gewählt haben. Wohngeldreform 2016: Zum schnellen Verstehen der Neuerungen sind die Änderungen im Wohngeldgesetz und in der Wohngeldverordnung mit Unterstreichungen gekennzeichnet. Im Erläuterungsteil wird gesondert auf wichtige Änderungen durch die Reform hingewiesen. Diese Arbeitshilfe ist bestens geeignet für Sozial- und Rentenberatungsstellen, für Betreuer hilfebedürftiger Menschen sowie für die Betroffenen selbst. Für Mitarbeiter in Jobcentern, bei Sozialhilfeträgern und in der Wohngeldstelle kommen wegen der Neukonzeption vermehrt Fallprüfungen, Identifzierung von Wechselhaushalten und damit verbunden Erstellung von Prüfungsanträgen zu. Auch sie erhalten einen fundierten Überblick.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.10.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe