Ihr Wohngeldstelle Shop

Sozialleistungen für Asylsuchende und Flüchtlinge
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhalt: Das Werk stellt dar, ob bzw. unter welchen Voraussetzungen Ansprüche auf Sozialleistungen für Flüchtlinge und Asylbewerber bestehen und wie die Zuständigkeit geregelt ist, d.h., wo und wie die entsprechenden Leistungen beantragt werden müssen. Behandelt werden Leistungen nach dem AsylblG, der Grundsicherung und Sozialhilfe, Leistungen zur Eingliederung in Arbeit, Kranken-, Renten-, Unfall- sowie Pflegeversicherung, Wohngeld, Kindergeld, Leistungen zur Erziehung von Kindern und der Jugendhilfe sowie Leistungen nach Schwerbehindertenrecht und Opferentschädigung. In den einzelnen Kapiteln werden folgende Aspekte übersichtlich abgehandelt: Welche Leistungen gibt es nach dem jeweiligen Gesetz? Wer kommt als Leistungsempfänger in Betracht (unter Einschluss eines Hinweises auf den jeweils ggf. erforderlichen ausländerrechtlichen Status)? Welche Anspruchsvoraussetzungen bestehen für die einzelnen Leistungen? Wo muss die Leistung beantragt werden und welche Unterlagen werden benötigt. Autoren: Autoren aus Wissenschaft und Praxis sorgen für eine kompetente und rechtssichere Aufbereitung der Materie: Walter Böttiger , Richter am Landessozialgericht; Dr. Nadine Hopf, Richterin am Sozialgericht; Christina Langer , Richterin am Landessozialgericht; Christoph Maußhardt , Richter am Verwaltungsgericht; Dr. Steffen Roller, Richter am Sozialgericht; Prof. Dr. Torsten Schaumberg , Hochschule Nordhausen; Lisa Sproll, Stadt Stuttgart; Kristin Steinecke , Richterin am Sozialgericht; Michael Wagner , Jugendamtsleiter.

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.08.2019
Zum Angebot
WoGG - Das neue Wohngeldrecht
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Leistungsverbesserungen beim Wohngeld Ab 1. Januar 2020 erhalten Haushalte mit niedrigem Einkommen mehr Wohngeld als bisher. Basierend auf dem neuen Recht erläutert der Leitfaden: Wohngeldberechtigung Begriff des zu berücksichtigenden Haushaltsmitglied Schnittstellen zu anderen Sozial- und Transferleistungen Einkommensermittlung Höhe der zu berücksichtigenden Miete bzw. Belastung Antragstellung und Bewilligungsverfahren Eingegangen wird dabei auch auf besondere Personengruppen wie Auszubildende, Freiwillig Wehrdienstleistende, Ausländer, Asylbewerber, Geduldete, Heimbewohner, Schwerbehinderte Menschen, Alleinerziehende sowie Kinder von getrennt lebenden Eltern, die zur Betreuung das paritätische Wechselmodell gewählt haben. Wohngeldreform 2020: Zum schnellen Verstehen der Neuerungen sind die Änderungen im Wohngeldgesetz und in der Wohngeldverordnung mit Unterstreichungen gekennzeichnet. Im Erläuterungsteil wird gesondert auf wichtige Änderungen durch die Reform hingewiesen.Diese Arbeitshilfe ist bestens geeignet für Sozial- und Rentenberatungsstellen, für Betreuer hilfebedürftiger Menschen sowie für die Betroffenen selbst. Für Mitarbeiter in Jobcentern, bei Sozialhilfeträgern und in der Wohngeldstelle kommen wegen der Neukonzeption vermehrt Fallprüfungen, Identifzierung von Wechselhaushalten und damit verbunden Erstellung von Prüfungsanträgen zu. Auch sie erhalten einen fundierten Überblick.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Sozialrecht
129,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Sozialrecht ist ein sehr komplexes Rechtsgebiet, mit dem sich auch Interessenvertreter befassen müssen. Viele arbeitsrechtliche Fragen sind ohne einen Blick auf die sozialrechtlichen Folgen nicht zu beantworten. Klar und verständlich erläutert der Kompaktkommentar daher das gesamte Sozialrecht - konzentriert aufbereitet in einem Band. Die Kommentierungen beschränken sich dabei auf die wesentlichen Vorschriften, die für die Beratung von Arbeitnehmern notwendig sind. Die Kernpunkte: - die Kranken-, Renten-, Unfall- und Pflegeversicherung - die Arbeitsförderung - die Grundsicherung und die Sozialhilfe - Wohngeld, Kindergeld und Elterngeld - das Schwerbehindertenrecht - der Sozialdatenschutz Alle wichtigen Neuerungen - eIngearbeitet und kommentiert: - 8. Gesetz zur Änderung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch - Ergänzung personalrechtlicher Bestimmungen - BUK Neuorganisationsgesetz Gesetz zur Neuorganisation der bundesunmittelbaren Unfallkassen - Gesetz zur Anpassung steuerlicherRegelungen an die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts - GKV-Finanzstruktur- und Qualitäts-Weiterentwicklungsgesetz - Präventionsgesetz - GKV-Versorgungsstärkungsgesetz - Kinder- und Jugendhilfeverwaltungsvereinfachungsgesetz - RV-Leistungsverbesserungsgesetz - Tarifautonomiestärkungsgesetz

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Wohngeld. Was u.a. Dirk Fischer dazu sagt als B...
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wohngeld. Was u.a. Dirk Fischer dazu sagt:Reihe Quellensammlung: Aktuelle politische Reden in der Bundesrepublik Deutschland. (16. - 17. Legislaturperiode/Bd. 2)

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 07.08.2019
Zum Angebot
Wohngeld & Lastenzuschuss als Buch von Andrea M...
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wohngeld & Lastenzuschuss:Tricks Tipps und Formularerklärung. 1. Aufl. Andrea Meiling/ Rainer Lehmann

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 08.08.2019
Zum Angebot
Finanzplaner Alleinerziehende
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn Mütter oder Väter alleinerziehend sind, kämpfen sie oft für Unterhalt, Wohngeld und Zuschüsse. Sie stehen vor vielen rechtlichen und finanziellen Fragen: Wie schaffe ich es, Kind und Beruf zu vereinbaren? Was kann ich tun, wenn das andere Elternteil keinen Unterhalt zahlt? Wie gelingt es, die Finanzen im Griff zu haben und fürs Alter vorzusorgen? Christine Finke, selbst dreifache Mutter, alleinerziehend und preisgekrönte Bloggerin, ist mittlerweile zu einem Sprachrohr für Alleinerziehende geworden. Sie erklärt anschaulich, welche Rechte sie haben, und vor allem, wo sie Unterstützung bekommen, um ihren finanziellen Spielraum zu vergrößern: mit dem Unterhalt, der ihnen zusteht, staatlichen Hilfen, Steuerersparnissen, den passenden Versicherungen und Anlageformen fürs Alter und nicht zuletzt mit verlässlichen Kinderbetreuungsmöglichkeiten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Ansprüche im Sozialrecht für Mütter und Kinder
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In einem Band stellt das Handbuch alle sozialrechtliche Regelungen , die für schwangere Frauen, Alleinerziehende und junge Familien Relevanz entfalten, zusammen. Mit dem besonderen Schwerpunkt SGB II werden auch wichtige Fragen der Praxis zum SGB III, MuSchG und Krankenschutz erörtert. Die notwendigen Bezüge zum UVG, Kindergeld und Kinderzuschlag sind hergestellt und Fragestellungen aus der Jugendhilfe und zum BAföG nebst den familienrechtlichen Aspekten aufgegriffen. Komplexe Regelungen werden durch den ´´wertvollen und praxisnahen Ratgeber´´ (Christiane Kranz, neue caritas 17/12, zur Vorauflage) leicht verständlich. Die aktuelle Neuauflage bietet praxisorientierte Argumentationslinien und Lösungen zu Fragen der juristischen Beratungspraxis, z.B. zu den Beratungslagen Patch-Work-Familie Auszubildende Schwangere im elterlichen Haushalt unter 25-Jährige Anrechnung von Kindergeld Übernahme der Kosten zur Wahrnehmung des Umgangsrechts Kinderzuschlag und Wohngeld in Abgrenzung zu Leistungen nach SGB II Anträge auf einmalige Beihilfen Ablehnung des ALG I bei Schwangerschaften verweigerte Entgegennahme eines Antrages Zur rechten Zeit Alle wichtigen gesetzliche Neuerungen und Entwicklungen der neueren Rechtsprechung sind berücksichtigt. Die wechselvolle Rechtsentwicklung für EU-Bürger innen wird so aufbereitet, dass Sozialberater innen die Materie nachvollziehen können: SGB II-Rechtsvereinfachungsgesetz Gesetz zur Einführung des Elterngeld Plus mit Partnerschaftsbonus und einer flexibleren Elternzeit Neues Unterhaltsvorschussrecht Reform des Mutterschutzgesetzes Der Nutzer erhält darüber hinaus wertvolle Hinweise für eine effektive Rechtsdurchsetzung. Birgit Scheibe verfügt als Rechtsanwältin über jahrelange praktische Erfahrung in der Beratungsarbeit, speziell in Schwangerschaftsberatungsstellen und im Rahmen zahlreicher bundesweiter Fortbildungen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Handbuch des Fachanwalts Miet- und Wohnungseige...
169,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Neuauflage dieses Standardwerks bietet eine umfassende Überarbeitung und Aktualisierung basierend auf der neuesten obergerichtlichen Rechtsprechung und der neueren Literatur. Insbesondere werden die praktischen Auswirkungen des am 01.06. 2015 in Kraft getretenen Gesetzes zur Mietpreisbremse behandelt. Aus dem Inhalt: - Mietrecht: Allgemeine Grundsatzfragen und Systematisierung der Mietverhältnisse - Besonderheiten bei der Vermietung - Mietvertrag - Miete - Mietnebenkosten - Kaution und andere Sicherungsrechte - Gebrauchsgewährungspflicht - Erhaltung, insbesondere Schönheitsreparaturen- Mängelhaftung - Nebenpflichten - Untermiete - Vorkaufsrecht - Wechsel der Vertragsparteien - Ende des Mietverhältnisses - Gewerberaummiete ? Einzelfragen - Pacht - Wohnungseigentumsrecht: Bildung von Wohnungs- und Teileigentum - Sonder- und Gemeinschaftseigentum - Verwalter und Verwaltungsbeirat - Eigentümerversammlung, Stimmrecht, Regelungsinstrumente der Eigentümer, Vereinbarungen, Beschlüsse, Gemeinschaftsordnung, Privatautonomie, Öffnungsklauseln - Wohngeld, bauliche Änderung, zweckwidrige Nutzung - Entziehung des Wohnungseigentums - Wohnungserbbaurecht und Dauerwohnrecht - Maklerrecht, Nachbarrecht -Allgemeines Immobilienrecht: Maklerrecht - Nachbarrecht- Immobilienrecht - Bauträgerrecht, Kaufrecht - Verkehrssicherungspflicht- Versicherungen Herausgeber: Dr. Annegret Harz, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, München; Dr. Olaf Riecke, Richter am AG, Hamburg Blankenese; Dr. Michael J. Schmid ? Richter am BayObLG a.D., München.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Die Verwalterabrechnung nach dem Wohnungseigent...
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Die Jahresabrechnung nach dem Wohnungseigentumsgesetz ist das Ergebnis der wirtschaftlichen Verwaltertätigkeit für die Eigentümergemeinschaft. Aus Sicht der Wohnungseigentümer stellen sich nach Vorlage der Jahresabrechnung folgende Fragen: Prüfung der Jahresabrechnung, Beschlussfassung über die Jahresabrechnung, evtl. Anfechtung der Jahresabrechnung. Das Werk behandelt darüber hinaus die Beitreibung rückständiger Wohngeldzahlungen bis hin zur Zwangsvollstreckung sowie das Spannungsverhältnis zwischen wohnungseigentumsrechtlicher Jahresabrechnung und mietrechtlicher Betriebskostenabrechnung. Vorteile auf einen Blick - alle Themen rund um die Jahresabrechnung - mit Rechenbeispielen - mit ausführlichen Musterformulierungen Zur Neuauflage Die Neuauflage befasst sich ausführlich mit der Rechtsprechung des BGH - zur Instandhaltungsrücklage - zur Darstellung der Heizkostenabrechnung - zur Abänderung von Kostenverteilungsschlüsseln per Mehrheitsbeschluss. Sämtliche Musterabrechnungen sind überarbeitet und ergänzt. Für die anwaltliche Praxis werden - verfahrensrechtliche Fragen und - die Beitreibung rückständiger Wohngelder einschließlich ihrer Zwangsvollstreckung ausführlich behandelt. Zielgruppe Für WEG-Verwalter, Verwaltungsbeiräte, Wohnungsbaugesellschaften, Wohnungseigentümer, Rechtsanwälte, Notare und Richter.

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.08.2019
Zum Angebot
Politische Gefangene in der DDR
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Heidetraud Zierl ist eine jener politischen Gefangenen, die in der ehemaligen DDR offiziell als Kriminelle geführt wurden. Durch von der Stasi beschaffte fingierte Anschuldigungen und erzwungene Falschaussagen, war aus einer nicht systemkonformen Ausreisewilligen über Nacht eine Kriminelle geworden, die inhaftiert wurde. Die Bemühungen der BRD, Heidetraud Zierl auszutauschen oder freizukaufen, wurden von den DDR-Behörden lange Zeit blockiert. Als es dann endlich zu einer Einigung kam, wurde dennoch eine zermürbende Verzögerungstaktik praktiziert, sodass die Autorin letztlich in die Ständige Vertretung der Bundesrepublik in Berlin flüchtete und erst danach mit ihren Kindern ausreisen durfte. Heidetraud Zierl berichtet davon, wie es zu dem Zerwürfnis zwischen ihr und dem Regime kam, das in vollständiger Überwachung endete und über 5.000 Aktenseiten hervorbrachte, von den angewandten Methoden, die sie zur Linientreue zwingen sollten, vom bis heute nicht geklärten Tod ihres Mannes und von der Trennung von ihren Kindern, mit denen sie fortwährend erpresst wurde. Sie beschreibt die Haft in Hoheneck, einem berüchtigten DDR-Gefängnis, schildert Schikane, Folter, Zwangsarbeit und schließlich auch Flucht und Ausreise. Auch auf die Zeit nach der Wende wird eingegangen, wie die bundesdeutsche Justiz sich der Einfachheit halber auf die offiziellen DDR-Protokolle und Urteile stützt, ohne die Mitwirkung der Stasi näher zu untersuchen, und letztlich den Status des politischen Häftlings aberkennt, was zu Rückforderungen und Streichung von Renten, Sozialhilfe und Wohngeld führte. Heidetraud Zierl beschreibt ein schwieriges, ein anstrengendes und leidvolles Leben. Sie musste viel erdulden und hart kämpfen, für das Wenige, was sie wollte: Freiheit. Sie engagiert sich weiterhin für die Anerkennung der Opfer des DDR-Regimes und die Opferhilfe. Dieses Buch ist ein kleiner Beitrag zur Aufklärung über die Verhältnisse, die im ehemaligen Arbeiter- und Bauernstaat herrschten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Forderungspfändung
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Forderungsvollstreckung bietet gegenüber der Sachpfändung durch den Gerichtsvollzieher häufig eine wesentlich höhere Realisierungschance. Mit diesem Werk profitieren Sie von einer praxisnahen Anleitung zur Pfändung von Arbeitseinkommen, den damit verbundenen Nebeneinkünften, der Pfändung von Sozialleistungen und der Kontenpfändung. Die Inhalte im Überblick: - Informationsgewinnung - künftige Forderungen - abgetretenes Arbeitseinkommen - Kosten der Drittschuldnererklärung - Steuererstattungsanspruch - Wohngeld - Rentenanspruch - Überziehungs-/Dispositionskredit - Genossenschaftsanteil Ebenfalls enthalten: ein Lexikon der Forderungsrechte mit ausgewählten pfändbaren Ansprüchen. Mit der 4. Auflage der ´´Forderungspfändung´´ erhalten Sie eine praxisgerechte Hilfestellung für die Forderungsvollstreckung - mit Übersichten, hervorgehobenen taktischen Hinweisen und Formulierungsvorschlägen. Über die Texte in den amtlichen Vollstreckungsformularen hinaus erhalten Sie alle wichtigen Informationen und Hilfsmittel. Besonderen Wert hat der Autor auch auf Tendenzen in der Rechtsprechung gelegt, die durch zahlreiche, auch untere instanzgerichtliche Entscheidungen dokumentiert werden. Der Autor, Dipl.-Rechtspfleger Udo Hintzen, ist Professor u.a. für Zwangsvollstreckungsrecht an der HWR Berlin.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Wohnungseigentumsrecht
139,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Renommierte Richter, Fachanwälte für Miet- und Wohnungseigentumsrecht sowie Immobilienmanager haben Mustertexte entwickelt, die den tatsächlichen Bedürfnissen der Praxis entsprechen. Der Anwalt erhält Muster, die in der Verwaltungspraxis auch ´´funktionieren´´, und der Verwalter bekommt juristisch saubere Lösungen durch rechtssichere Formulare. Für die Justiz werden Vorschläge für Urteile, Verfügungen und Beschlüsse zu allen Verfahrenssituationen angeboten. Die zahlreichen Muster sind eingebettet in die Darstellung der materiellen Grundlagen und werden ergänzt durch viele Praxishinweise und Beispiele. Das Themenspektrum spiegelt die gesamte Lebenszeit einer WEG wider: Das Entstehen der WEG: Teilungserklärung, Gemeinschaftsordnung, Wohnungsgrundbücher; Checkliste Sonder-/Gemeinschaftseigentum ( neu /stark überarbeitet); Bauträgerrecht ( neu /stark überarbeitet); Mehrhausanlagen ( neu /stark überarbeitet) Die WEG in der Verwaltung: Beginn und Beendigung der WEG-Verwaltung, Verwaltungsvertrag ( neu bzw. stark überarbeitet), kaufmännisches Immobilienmanagement, technisches Immobilienmanagement, Versicherungsschaden, Nutzungsverträge, Gemeinschaftseigentum, neu: Darlehensbeschluss, neu: Verwaltergebührenkalkulation Die WEG im Streit: Mandat für/gegen den Wohnungseigentümer/andere Wohnungseigentümer/Verband/Verwalter/Dritte Die WEG vor Gericht: Eingangsverfügung, Einholung Sachverständigengutachten, Einstweilige Verfügung, Beschlüsse zu Zuständigkeit, Streitwert, Wohngeld, Verwalterabberufung, Wiedereinsetzung, erst- und zweitinstanzliche Entscheidungen Die WEG in der Zwangsvollstreckung: Mandat in der Zwangsvollstreckung, Sach- und Forderungspfändung, Immobiliarvollstreckung Für die 3. Auflage wurden rund 100 neue BGH-Entscheidungen verarbeitet sowie mehrere 100 Entscheidungen der Landgerichte, die per Zuständigkeitskonzentration WEG-Sachen bearbeiten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht